Schwarzer Tag für die TSV Damen

von Hülya Özer (Kommentare: 0)

Freiburg galt zwar als Favorit der Liga, aber mit einer derart hohen Niederlage hat keiner gerechnet. Schon früh musste das Team um Falk Heßler mit 3 Toren in Rückstand gehen, ehe Theres Blankenhorn auf 1:3 verkürzen konnte. Mit zwei Eckentoren erhöhte Freiburg zum 5:1 Pausenstand. Auch nach der Pause war Freiburg die aktivere Mannschaft auf dem Spielfeld. Der TSV konnte den Ball nicht in den eigenen Reihen halten und verlor immer nach wenigen Sekunden den Ball an den Gegner. Freiburg nutzte die zahlreichen Fehler und erzielte somit nach und nach weitere Tore. Das Team war in dieser Partie mehr damit beschäftigt zu verteidigen statt selber anzugreifen. Trotz dem hohen Rückstand von1:7 gab das Team aber nicht auf und versuchte die wenigen Chancen zu nutzen. So konnten Katharina Knauer und Hülya Özer mit zwei Eckentoren die Spielstände verkürzen. In den letzten Spielsekunden gelang Theres Blankenhorn das 4:11 Abschlusstor. Trainer Falk Heßler und das Team hoffen das diese Leistung einmalig bleibt.

 

Es spielten: Baqué, Blankenhorn (2), Hallmann, Horntasch, Knauer (1), Mäule, Özer (1), Runkel, Wittler. Wundram

Zurück