Ernüchternder Heimspieltag der 1. Herren

von Philipp Knauer (Kommentare: 0)

Erst durch einen individuellen Fehler Mitte der ersten Halbzeit gerieten die Herren in Rückstand. Durch diesen Gegentreffer kamen die Herren etwas ins schwimmen und fingen sich bis zur Halbzeitpause noch einen weiteren Treffer ebenfalls durch einen individuellen Fehler. Die zweite Hälfte konnten die Herren ausgeglichen gestalten. Eine Vielzahl von Chancen wurden jedoch leichtfertig vergeben weshalb es beim Halbzeitstand blieb. Mit der Partie konnte das Team grundsätzlich zufrieden sein jedoch nicht mit der Chancenverwertung. Ein Unentschieden wäre im Bereich des Möglichen gewesen.

Im zweiten Spiel gegen Tübingen ging es hin und her. Die Herren verbuchten zwar mehr Chancen und die höheren Spielanteile, konnten dies wie im ersten Spiel nicht konsequent genug in Treffer ummünzen. So endete die Partie mit einem 3:3 unentschieden. Ein Sieg wäre für die Herren auch aufgrund der prekären Lage in der Tabelle wichtig gewesen. Nun muss die Mannschaft mit dem Punkt leben und am letzten Spieltag alles reinhauen, um doch noch den Klassenerhalt zu erreichen.

Zurück