Trauma überwunden oder ungeschlagen in Esslingen

von Benutzerpflege (Kommentare: 0)

Es ging gegen den VFB Stuttgart. Perfekt vom Trainer eingestellt begannen die Jungs druckvoll und hatten gleich einige Torchancen, die sie jedoch nicht verwandeln konnten. Aber irgendwann schlug der Ball im gegnerischen Netz ein und es stand 1:0. Auch nach einem vergebenen Penalty liessen sie die Köpfe nicht hängen und stürmten weiter nach vorne. Das Spiel endete 3:0 für uns und der Fluch war gebrochen. Hoffentlich nicht nur für diesen Spieltag, sondern für immer!

In der zweiten Begegnung des Tages stießen wir auf den Gastgeber HC Esslingen. Nachdem wir ihr erstes Spiel und den Sieg gesehen hatten, wußten wir, was auf uns zukommt und der Trainer versuchte die Jungs auf das Spiel einzustellen. Das gelang auch prompt und wir gingen zügig in Führung. Endlich ging auch ein Penalty rein und wir konnten das Spiel deutlich mit 5:1 gewinnen.

In Spiel drei gegen den SV Böblingen 2 kamen unsere Jungs wieder gut rein und konnten die ersten beiden Tore erzielen. Nach einem Gegentreffer sah es so aus, als ob es nochmal knapp werden würde, aber es endete doch deutlich mit 5:2 für uns.

Berauscht von den drei klaren Siegen begann Spiel vier etwas anders, einige Abspielfehler und Unsicherheiten, die aber von SV Böblingen 3 nicht genutzt werden konnten. Aber auch unsere Torverwertung ließ zu wünschen übrig und so dauerte es eine Weile bis unser erstes Tor fiel.

Der Gegner kam im Laufe des Spiels nur einmal zu unserem Tor durch und konnte das auch noch verwerten, der Endstand mit 3:1 für uns war aber verdient und bildete einen guten Abschluß des Spieltages.

Im Tor diesmal Jonathan und es spielten: Ansgar, Ben, David, Jan, Finn, Freddy, Jan und Moritz. Die Torschützenliste wurde angeführt von Ben, aber fast jeder der Spieler konnte ein Tor erzielen und trug so zum Erfolg bei.

Zurück