Damen unterliegen im Lokalderby

von Hülya Özer (Kommentare: 0)

Der TSV startete druckvoll in das Spiel und überraschte den HCL mit einer schnellen und griffigen Spielweise. HCL Trainer Rampp musste schon früh eine Auszeit nehmen, um sein Team auf diese Spielweise des TSVs einzustimmen. Nach dieser kleinen Auszeit hat sich das Bild gewechselt. Nun war es der HCL, der das Spiel in der Hand hatte und die Abwehr des TSV unter Beweis stellte. Durch die gute defensive Leistung konnten einige Angriffe abgewehrt werden, doch der HCL eroberte sich gleich wieder die Bälle. Neutrainer Heßler nutzte seine Auszeit um die Mädels wieder wachzurütteln, da man das Spiel aus der Hand gegeben hat. Bis zu Halbzeit war es nun wieder der TSV der den HCL hinterherrennen ließ und sich gute Torchancen erspielen konnte. Doch man traf nur das Aluminium.

Die zweite Halbzeit verlief für den HCL besser. Mit einem frühen Tor und vielen weiteren guten Angriffen hatte der HCL gute Aussichten auf weitere Tore, die aber durch die hellwachte Torhüterin Nadine Metzger pariert worden sind. Der TSV gab das Spiel immer mehr aus der Hand und kam kaum mehr in das gegnerische Viertel. 30 Sekunden vor Spielende traf der HCL zum 2:0 und besiegelte damit das Ergebnis. Man hatte das Spiel lange in der Hand, konnte aber die zwei großen Chancen zur Führung nicht verwerten.

Es spielten:
C.Adamidis, M.Adamidis, Belz, Bolsinger, Häußler, Kehm, Metzger, Özer, Runkel, Schmidt, Straube, Wolf, Wundram

Zurück