TSV-Herren entführen wichtige Punkte aus Stuttgart

von Philipp Knauer (Kommentare: 0)

Alles andere als verheißungsvoll starteten die Herren in das Duell gegen den Tabellennachbarn. Stuttgart fand nach der deftigen Abreibung gegen Freiburg viel besser ins Spiel und belohnte sich auch mit dem frühen Führungstreffer durch eine kurze Ecke. Eher aus dem Nichts heraus dafür aber schön herausgespielt gelangen die Herren durch Timo Heintz zum Ausgleich. Weiterhin war es der Gegner der das Spiel bestimmte. So kam es wie es kommen musste. Durch einen freien Schuss vom Schusskreisrand ging der VfB Mitte der ersten Halbzeit erneut in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte der VfB durch eine weitere Ecke auf 3:1.

Mit hängenden Köpfen ging es in die Halbzeitpause. Trainer Falk Heßler redete seinen Jungs ordentlich ins Gewissen. So richtig glauben wollte zu diesem Zeitpunkt keiner mehr so daran, dieses Spiel noch umbiegen zu können. In der ersten Halbzeit unterliefen der Mannschaft viel zu viele leichtfertige Fehler und war immer den Schritt zu spät. So hatte der VfB leichtes Spiel und es drohte, hier mit einer ordentlichen Packung nach Hause fahren zu müssen.

In der zweiten Halbzeit jedoch zeigte sich die Mannschaft wie ausgewechselt. Der Einsatz stimmte jetzt, die Laufbereitschaft war da und jeder rackerte für den anderen. So war es Thorsten Heinsohn der einen Ball der gegnerische Abwehr abfing in den gegnerischen Kreis maschierte und clever den Ball durch die Beine des Torwarts zum Anschluss schob. Nun war auch der Glaube da, dass Spiel doch noch drehen zu können. Durch eine kurze Ecke zurück auf den Reingeber Kevin Runkel kam die Mannschaft Mitte der zweiten Halbzeit zum verdienten Ausgleich. Für den krönenden Abschluss sorgte Timo Heintz mit seinem zweiten Tor an diesem Tag 10 Minuten vor Schluss. Die letzten Minuten spielte das Team relativ sicher herunter und belohnte sich mit einem weiteren wichtigen Sieg.

Zurück