Nachrichten Archiv Mai 2017

Damen müssen punkten

von Hülya Özer

Am Vatertag, müssen die Damen beim Tabellenzweiten VFB Stuttgart antreten. Anpfiff ist um 14 Uhr auf dem Gelände des HTC Stuttgarter Kickers, da der Platz vom VFB noch nicht bespielbar ist.

Damen können sich nicht belohnen

von Hülya Özer

Am Wochenende konnten sich die Damen nicht belohnen. In beiden Partien gegen die Mannheim Bundesligareserven musste sich das Team jeweils 0:2 geschlagen geben.

Damen doppelt gefordert

von Hülya Özer

Am Wochenende müssen die Damen erneut an beiden Tagen ihr Können gegen die Mannheimer Bundesligareserven unter Beweis stellen. Am Samstag um 17 Uhr ist der TSV Mannheim zu Gast. Sonntags müssen die Damen um 11 Uhr auswärts beim Mannheimer HC antreten.

1.Herren mit entscheidenem Doppelwochenende

von Philipp Knauer

Für die 1.Herren stehen am kommenden Wochenende gleich zwei Partien auf dem Programm. Am Samstag um 15 Uhr ist der TSV Mannheim 3 zu Gast. Tags darauf treten die Herren um 15 Uhr beim Karlsruher TV an.

Niederlage im Stadtderby

von Philipp Knauer

Trotz einer kämpferisch guten Leistung und lange in Unterzahl unterlagen die 1.Herren am Samstag mit 0:3 daheim gegen
den HC Ludwigsburg.

Damen mit einem Punkt nicht zufrieden

von Hülya Özer

Am Sonntag mussten sich die Damen mit einem 1:1 Unentschieden gegen den Tabellenletzten TSG Rohrbach zufrieden geben.

Torflaute kostet 2. Hockeymänner die Punkte

von Benutzerpflege

Bei bestem Hockeywetter gelingt es den dominanten Hausherren nicht die Überlegenheit in Zählbares zu verwerten. Konterstarke Ulmer sichern sich drei Punkte.

Kellerduell

von Hülya Özer

 Am Sonntag treten die beim Tabellenletzten TSG Rohrbach an. Anpfiff ist um 16:30 Uhr.

Damen bleiben erfolglos

von Hülya Özer

Am Samstag mussten die Damen die Heimreise aus Freiburg ohne Punkte antreten. Trotz guter Leistung musste sich das Team mit 1:2 (0:0) geschlagen geben.

Richtungsweisendes Wochenende für die Herren des TSV Ludwigsburg

von Philipp Knauer

Am Samstag um 15 Uhr geht es zunächst gegen den momentanen Tabellenführer FT 1844 Freiburg, der bereits 19 Punkte aus 7 Spielen verbuchen konnte. Für die Herren muss das Ziel sein, sich bestmöglich zu verkaufen, den ein oder anderen Nadelstich zu setzen und verletzungsfrei für den Sonntag zu bleiben.